AutoTram® Extra Grand

Der längste Bus der Welt

Die AutoTram® Extra Grand – der derzeit längste und wohl einer der innovativsten Busse der Welt – vereint die Vorteile konventioneller Straßenbahnen mit denen des Busses.

Sie kann mehr als 250 Fahrgäste befördern, lässt sich über eine längere Strecke rein elektrisch fahren, ist flexibel auf beliebigen Strecken einsetzbar und, das mag einer der wichtigsten Vorteile gegenüber einer Straßenbahn sein, in den Anschaffungs- und Betriebskosten nur halb so teuer.

Besonders hervorzuheben ist die ausgezeichnete Manövrierfähigkeit des dreigliedrigen, mehr als 30 Meter langen Fahrzeugs. Neuartige Gelenk- und Übergangssysteme in Verbindung mit einem elektronischen Mehrachslenksystem ermöglichen eine nahezu schleppkurvenfreie Kurvenfahrt sowohl in der Vorwärts- als auch in der Rückwärtsbewegung. Mit einem für die Fahrzeuglänge extrem engen Wenderadius von 12,5 Metern erfüllt die AutoTram® Extra Grand die Zulassungsvoraussetzung für Straßenfahrzeuge im Öffentlichen Verkehr.

Aufgrund der großen Beförderungskapazität, vergleichsweise geringer Kosten und hoher Einsatzflexibilität eignet sich die AutoTram® Extra Grand besonders für den Einsatz in Groß- und Megastädten mit schnell wachsendem Transportbedarf.

Die Grundlagen für das intermediäre Fahrzeugkonzept wurden am Fraunhofer IVI über mehrere Jahre entwickelt.

Fahrzeugtechnik

 

Entwicklung und Simulation konventioneller, hybrider und elektrischer Antriebsstränge; intermediäre Fahrzeuge, Hybrid-, Batterie und Brennstoffzellenbusse; Energiemanagement und Nebenaggregatesteuerung; Betriebsstrategien

 

Energiespeicherentwicklung

 

Modellierung, Auslegung und Zustandsdiagnose elektromechanischer, -chemischer und thermodynamischer Speicher und Wandler; komplexe Entwicklungsumgebung für Modellierung und Entwurf der Antriebssteuerung von Fahrzeugen und Transportsystemen; Steuerung und Regelung mechatronischer Systeme

 

Serviceleistungen und Tools

Systemlösungen für die schnelle Übertragung elektrischer Energie auf Fahrzeuge; Alterungsdiagnosen und Betreiberkonzepte

Maschinelle Verfahren zur Planung bzw. Prüfung der Umfahrung von Hindernissen; Verbrauchsanzeigen; Einsatzstudien; Gefährdungsanalysen

Verkehrsnachfrage- und Verkehrsnetzmodelle für den öffentlichen und den Individualverkehr; Untersuchungen zur Einführung innovativer Verkehrssysteme; Betriebskonzepte für öffentliche Verkehrssysteme; Lebenszykluskosten- und Nutzen-Kosten-Analysen