DAK - Dresdner Automatisierungstechnische Kolloquien

Tradition im Wandel der Zeit

Getragen vom Fraunhofer IVI sowie Instituten der Elektrotechnischen Fakultät der TU Dresden hat sich das Dresdner Automatisierungstechnische Kolloquium mit seiner mehr als 20-jährigen Tradition als eine anspruchsvolle Veranstaltungsreihe etabliert.

Das Spektrum der angebotenen ingenieurwissenschaftlichen Themen ist weit und reicht von grundlagenorientierter Regelungs- und Systemtheorie über automatisierungstechnische Praxis, Mechatronik, Sensorentwicklung, Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik bis hin zu interessanten anwendungsorientierten Vorträgen.

Vorträge renommierter Fachkollegen bilden den Mittelpunkt der regelmäßigen Veranstaltungen. Dazu kommen Beiträge aus den beteiligten Instituten. Die Bedeutung des DAKs, eine fachspezifische Kommunikationsplattform für Universitätsinstitute, Hoch- und Fachschulen, außeruniversitäre Forschungsinstitute, Ingenieur- und Industrieunternehmen der Region zu bilden, wird damit gestärkt.

Programm

283. Kolloquium

Montag, 24. Oktober 2016

Bastian Schürmann, M. Sc.,
Technische Universität München, Fakultät für Informatik, Lehrstuhl für Echtzeitsysteme und Robotik

Formale Reglersynthese mittels konvexer Kombinationen

 

284. Kolloquium

Montag, 21. November 2016

Dr. Tobias Zaiczek,
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Institutsteil Entwicklung Adaptiver Systeme EAS 

Synthese robuster Regler für lineare Mehrgrößensysteme

 

Kurzfassung

Der Beitrag geht auf ein Verfahren zum Regelungsentwurf für lineare, zeitinvariante Mehrgrößensysteme ein. Betrachtet werden Systeme, die sich in Zustandsform darstellen lassen. Der Regelungsentwurf erfolgt durch die Festlegung der Nullstellen des charakteristischen Polynoms des geschlossenen Regelkreises. In dem Vortrag werden die Freiheiten aufgezeigt, die sich bei diesem Verfahren im Falle von Mehrgrößensystemen ergeben, und wie sie zielgerichtet genutzt werden können, um die Robustheit der gewählten Nullstellenplatzierung gegenüber Änderungen in den Systemmatrizen zu erhöhen.

 

Organisatorisches

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet jeweils 13 Uhr im

Konferenzraum des Fraunhofer IVI Dresden, Zeunerstraße 38, 01069 Dresden

statt.

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Die Einladung erfolgt per E-Mail. Interessenten können sich über

Elke Sähn, Presse und Öffentlichkeitsarbeit,
Telefon +49 3 51 4640-612,
presse@ivi.fraunhofer.de

in den Verteiler eintragen lassen.

Veranstalter