Schnellladefähiger Elektrobus

...vollelektrischer Busbetrieb nach dem DockingPrinzip

mehr Info

HandyTicket Deutschland

...bequem, mobil und bargeldlos ­­­­­­­­- Fahrscheineinkauf per Mobiltelefon

mehr Info

Elektrofahrrad »VeloCité«

...Fahrspaß und Effizienz

mehr Info

MobiKat

...Mobilität in Gefahren- und Katastrophensituationen

mehr Info

Oktokopter HORUS

...fliegende Sensorplattform für die Messdatenerfassung

mehr Info

ÖV-Navigation

...ein zuverlässiger Begleiter in unbekannten ÖV-Netzen

mehr Info

AutoTram® Extra Grand

...Hightech zwischen Bus und Bahn

mehr Info

autartec®

...energieautarkes Wohnen auf dem Wasser

mehr Info

Aktuelles

Preisverleihung EcoTrain

Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs »Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen« werden besonders innovative und visionäre Projekte prämiert und sichtbar gemacht. Am 2. November bekam die DB RegioNetz Verkehrs GmbH in Annaberg-Buchholz die von Bundespräsident Joachim Gauck unterzeichnete Urkunde für das Forschungsvorhaben EcoTrain überreicht.

In Kooperation mit der TU Dresden, der TU Chemnitz sowie dem Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI erfolgt der Umbau eines Triebwagens der Erzgebirgsbahn. Dank des vorgesehenen modularen Hybridantriebssystems, vollständig elektrifizierter Nebenverbraucher und einer umweltfreundlichen CO2-Klimaanlage sollen Diesel- und Energieverbrauch gesenkt und somit Lärm- und Schadstoffemissionen reduziert werden.

Projektabschluss AutoNet2030

Am 27. Oktober 2016 fand der Abschluss des EU Forschungsprojekts »AutoNet2030 – Cooperative Systems in Support of Networked Automated Driving by 2030« auf dem Testgelände AstaZero in Schweden statt.  Die Ergebnisse stellen einen Meilenstein in der Entwicklung des vernetzten, hochautomatisierten Fahrens dar.

In Kooperation von Automobilherstellern, Zulieferern und Forschungsinstituten hat das AutoNet2030-Projekt in den drei Jahren Projektlaufzeit ein System zum kooperativen Fahren in Konvois entwickelt. Das System integriert drei wesentliche Komponenten – kooperative dezentralisierte Steuerung der Fahrzeuge, Kommunikation zur Unterstützung automatisierter Fahrmanöver sowie On-Board Sensorik für hochgenaue Positionierung und zuverlässige Erfassung der Umgebung.

Der Workshop zum Projektabschluss bestand aus Fachvorträgen und Fahrdemonstrationen. Dr. Andreas Festag, Gruppenleiter »Kooperative Systeme« am Fraunhofer IVI, präsentierte in seinem Vortrag Erweiterungen der Kommunikationstechnologien für kooperatives automatisiertes Fahren. Die Fahrdemonstrationen zeigten das Fahren von drei Fahrzeugen in einer Konvoi-Formation mit kooperativen, automatisierten Fahrmanövern zum Fahrstreifenwechsel. Ein besonderer Aspekt war Mischverkehr aus automatisierten Fahrzeugen und einem manuell-gesteuerten Fahrzeug. Das Fraunhofer IVI unterstützte die Fahrdemonstration mit einem Demonstrator zur Visualisierung der Kommunikation und der automatisierten Fahrmanöver.

Kick-Off AutoTruck

Eine Woche nach Beginn der dreijährigen Projektlaufzeit startete am 8. September das Forschungsvorhaben AutoTruck mit einem Treffen der neun Partner in Lehrte.

Unter Federführung der Götting KG sollen bis Herbst 2019 Technologien wie

  • hochgenaue Ortung und Navigation,
  • sichere Kollisionsvermeidung,
  • Car-2-Infrastructure-Kommunikation,
  • Echtzeit-Manöverplanung sowie
  • selbsttätiges Docken

für den vollautomatischen kooperativen Betrieb von Nutzfahrzeugen in geeigneten Automatisierungszonen entwickelt und in einem Logistikzentrum mit angrenzenden Erschließungsstraßen demonstriert werden.

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des Fachprogramms »Neue Fahrzeug- und Systemtechnologien« gefördert.

Themenübersicht

Über uns

 

Informieren Sie sich über das Institut und seine Geschichte, über das Personal und die verschiedenen Abteilungen und Gruppen

Forschungsfelder

 

Gewinnen Sie einen Überblick über das breite Themenspektrum des Instituts und lernen Sie die einzelnen Projekte kennen

Ausstattung

 

Erfahren Sie mehr über die technischen Möglichkeiten des Instituts, vom Technikum über Labore bis hin zur Softwareausstattung

Mediathek

 

Sehen Sie Filme zum Institut und unseren Entwicklungen an und laden Sie die Produktblätter und Flyer herunter

Social Media