DAK - Dresdner Automatisierungstechnische Kolloquien

Tradition im Wandel der Zeit

Getragen vom Fraunhofer IVI sowie Instituten der Elektrotechnischen Fakultät der TU Dresden hat sich das Dresdner Automatisierungstechnische Kolloquium mit seiner mehr als 20-jährigen Tradition als eine anspruchsvolle Veranstaltungsreihe etabliert.

Das Spektrum der angebotenen ingenieurwissenschaftlichen Themen ist weit und reicht von grundlagenorientierter Regelungs- und Systemtheorie über automatisierungstechnische Praxis, Mechatronik, Sensorentwicklung, Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik bis hin zu interessanten anwendungsorientierten Vorträgen.

Vorträge renommierter Fachkollegen bilden den Mittelpunkt der regelmäßigen Veranstaltungen. Dazu kommen Beiträge aus den beteiligten Instituten. Die Bedeutung des DAKs, eine fachspezifische Kommunikationsplattform für Universitätsinstitute, Hoch- und Fachschulen, außeruniversitäre Forschungsinstitute, Ingenieur- und Industrieunternehmen der Region zu bilden, wird damit gestärkt.

 

291. Kolloquium

Montag, 10. Dezember 2018, 13 Uhr

Dr.-Ing. Andrey Morozov

Technische Universität Dresden,
Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik,
Institut für Automatisierungstechnik

Model-based Dependability Analysis for Cyber-Physical Systems

 

Kurzfassung / Abstract

Modern industrial standards demand high system dependability and resilience. Classical quantitative methods, such as event trees, reliability block diagrams, fault trees, and Markov chain models are recommended for the evaluation of reliability and safety properties. 

However, the proper application of these methods to complex Cyber-Physical Systems (CPS) with distributed and networked software and hardware parts require thorough comprehension of both dependability properties of components, their interaction as well as structural and behavioral aspects of the complete system. Model-based System Engineering (MBSE) approaches help both to simplify and speed up the development process and provide semi-formal data for earlier dependability analysis. My presentation will cover the latest research results of our team with the key focus on stochastic error propagation analysis of heterogeneous CPS. We develop methods and tools based on probabilistic model checking and statistical simulations. A lot of effort is put into optimizations against state space explosion of underlying formal models and automatic application of our methods using transformation algorithms from common semi-formal  MBSE models such as Simulink/Stateflow, UML/SysML, and AADL. The presentation starts with an overview of common MBSE paradigms and state-of-the-art reliability and safety evaluation methods. The main part of the talk addresses the technical details of our analytical methods. Finally, several relevant case studies will be discussed.

 

Organisatorisches

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet jeweils 13 Uhr im

Konferenzraum des Fraunhofer IVI Dresden, Zeunerstraße 38, 01069 Dresden

statt.

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Die Einladung erfolgt per E-Mail. Interessenten können sich über

Elke Sähn, Gruppenleiterin »Kommunikation und Design«,
Telefon +49 3 51 4640-612,
presse@ivi.fraunhofer.de

in den Verteiler eintragen lassen.

Veranstalter