Synchrone Mobilität

...intelligente Verkehrssysteme der Zukunft

mehr Info

Schnellladefähiger Elektrobus

...vollelektrischer Busbetrieb nach dem DockingPrinzip

mehr Info

HandyTicket Deutschland

...bequem, mobil und bargeldlos ­­­­­­­­- Fahrscheineinkauf per Mobiltelefon

mehr Info

MobiKat

...Mobilität in Gefahren- und Katastrophensituationen

mehr Info

Oktokopter HORUS

...fliegende Sensorplattform für die Messdatenerfassung

mehr Info

AutoTram® Extra Grand

...Hightech zwischen Bus und Bahn

mehr Info

autartec®

...energieautarkes Wohnen auf dem Wasser

mehr Info

Aktuelles

Präsentation des Innovationsträgers »ColumBus« auf der InnoTrans

Berlin, 18. bis 21. September 2018

© Fraunhofer IVI

Das eBus-Cluster ist ein Projekt der INDUS-Förderbank mit dem Ziel, Elektromobilität im öffentlichen Nahverkehr energie- und ressourceneffizient zu gestalten, ohne auf Komfort- und Informationsausstattungen wie Infotainment und Klimaanlagen etc. verzichten zu müssen.

Das Fraunhofer IVI zeigt sich innerhalb des Projekts verantwortlich für die wissenschaftliche Begleitung und ist zudem federführend mit dem Thema Internet of Things und damit für die Vernetzung der Systeme betraut. Alle im Projekt entwickelten Lösungen wurden durch die Bus Trailer Service GmbH in einen vom Fraunhofer IVI gestellten Elektrobus integriert.

Startschuss für Errichtung des autartec®-FreiLichtHauses

© Fraunhofer IVI

Nach zahlreichen Planungsrunden ist es nun endlich soweit: Seit Mitte August drehen sich vis-à-vis des Besucherbergwerkes F60 am Bergheider See die Kräne! In mehreren Etappen wird dort in den kommenden Wochen das autartec®-FreiLichtHaus errichtet. Begonnen wurde am 21. August 2018 mit dem Einschwimmen des »Kellers«: Der schwimmende Unterbau besteht aus einem etwa 50 Tonnen schweren Pontonsystem, das synchron von zwei bis an die Grenzen der Physik belasteten Autokränen sanft ins Wasser gehoben wurde. Nächste Schritte umfassen den Guss einer Bodenplatte, den Rohbau und technische Installationen. Das Haus setzt mit seiner Form und Funktion ein sichtbares Zeichen zum zeitgemäßen Einsatz erneuerbarer Energie in der von traditioneller Energiegewinnung geprägten Region.

Die Europäische Kommission würdigt das Projekt TRANSFORMERS

© Volvo Technology

Vergangene Woche hat die Europäische Kommission (EC) auf ihren Webseiten einen Artikel über das EU-Projekt TRANSFORMERS veröffentlicht. Darin bezeichnet sie die Projektergebnisse als großen Erfolg.

TRANSFORMERS befasste sich mit der Steigerung der Energieeffizienz von Sattelzügen. Durch die Entwicklung eines verteilten Hybrid-on-Demand-Antriebs (HoD), sowie durch die aerodynamische Verbesserung der Fahrzeughülle und optimierte Beladung konnten CO2-Einsparungen von bis zu 25 Prozent erzielt werden.

Der innerhalb des Projekts mit den Innovationen ausgestattete Sattelauflieger-Prototyp von Schmitz Cargobull wurde kürzlich sogar mit dem European Transport Award for Sustainability 2018 ausgezeichnet. Die dazugehörigen Lkws wurden von Volvo und DAF bereitgestellt. 

Themenübersicht

Über uns

 

Informieren Sie sich über das Institut und seine Geschichte, über das Personal und die verschiedenen Abteilungen und Gruppen

Forschungsfelder

 

Gewinnen Sie einen Überblick über das breite Themenspektrum des Instituts und lernen Sie die einzelnen Projekte kennen

Ausstattung

 

Erfahren Sie mehr über die technischen Möglichkeiten des Instituts, vom Technikum über Labore bis hin zur Softwareausstattung

Mediathek

 

Sehen Sie Filme zum Institut und unseren Entwicklungen an und laden Sie die Produktblätter und Flyer herunter

Social Media