Fahrzeugenergiespeicher

Batteriesysteme

Verlässliche Speicher für die Elektromobilität

Neben der Zellchemie der Energiespeicher spielt im Fahrzeugbau vor allem das »System Akkumulator« eine entscheidende Rolle. Das Fraunhofer IVI forscht hier in allen relevanten Bereichen, vom Packaging der Zellen über das Batterie- und Thermomanagementsystem bis hin zum mechanischen Gehäuse und der integrierten Sicherheits- und Schutzbeschaltung.

Hightech-Demonstrator AutoTram®

Testfahrzeug AutoTram®

Neuartiges Verkehrssystem für die Mobilität von morgen

Die AutoTram® des Fraunhofer IVI basiert auf einer leichten Fahrzeugkonstruktion, die in ihrem Aufbau einem Straßenbahnzug ähnlich ist. Ihre größten Vorzüge sind die hohe Transportkapazität, die bedarfsgerecht kombinierbare emissionsfreie Antriebstechnik und die im Vergleich zur klassischen Straßenbahn um 30% bis zu 50% geringeren Lebenszykluskosten.

Elektrofahrrad »VeloCité«

Fahrspaß und Effizienz

Das Fahrrad ist unbestritten das nachhaltigste Verkehrsmittel. Das im Projekt VeloCité entwickelte Elektrofahrrad kombiniert technische Innovationen in den Bereichen Rahmen und Laufrad, Antrieb, Leistungssteuerung und Batterie. Durch die konsequente Funktionsintegration aller Komponenten und systematischen Leichtbau entstand ein einzigartiges Design.

Netzzustandsbasierte Ladevorrichtung

Das Netz schonen und stützen

Die wachsende Zahl der Elektrofahrzeuge und der gleichzeitige Wandel auf dem Energiemarkt aufgrund des Ausbaus erneuerbarer Energien ist eine Herausforderung für das elektrische Versorgungsnetz. Die netzzustandsbasierte Ladevorrichtung des Fraunhofer IVI lädt die Batterien von Elektrofahrzeugen schonend bzw. netzstützend auf.

Online Alterungsdiagnose von Polymerelektrolyt-Brennstoffzellen

Analyse der chemischen Alterungsprozesse

Brennstoffzellensysteme sind eine Option, den Verkehr CO2-neutraler zu machen. Ihre Lebensdauer ist jedoch limitiert und wird von vielen Faktoren beeinflusst. Das Verfahren des Fraunhofer IVI bestimmt anhand aufgezeichneter Brennstoffzellensignale den komponentenspezifischen Alterungs-Ist-Zustand und ermöglicht so die Analyse der Alterungsprozesse in Brennstoffzellen.

  • Flyer

 

 

Betreiberkonzepte für stationäre Speicher

Projekt Batterie Stationär in Sachsen (BaSta)

Mit dem Ausbau der erneuerbaren Energien steigt der Anteil der fluktuierenden Energieeinspeisung in den Verteilnetzen deutlich und beeinflusst die Netzqualität. Um Schwankungen im Netz zu glätten, eignet sich der Einsatz von Energiespeichern. Im Projekt BaSta wurden Voraussetzungen für die Einbindung stationärer Speicher beleuchtet und Konzepte und entwickelt.