Maschinelle Bildverarbeitung

Temperaturmessung mit Infrarotthermografie

© Fraunhofer IVI

Analyse der Temperaturmuster (Symmetrie) am Euter

Gesundheitsüberwachung für Milchkühe

Sinnvolle Anwendungen für die Infrarotthermographie (IRT) gab es in der Veterinärmedizin bisher nur im Pferdesport und bei Zootieren. Nun wurden Lösungen erarbeitet, mit denen die IR-Oberflächentemperaturmessung an Milchkühen mit einer Genauigkeit von ca. ±0,4 K möglich ist. Damit besteht erstmals die Möglichkeit des präzisen IRT-Screenings großer Herden über längere Zeiträume.

Maschinelle Objekterkennung in der Veterinär- und Humanmedizin

© Fraunhofer IVI

Entwicklung von maschinellen Auswerteprogrammen zur effektiven Auswertung bei einer großen Anzahl an auszuwertenden Bildern

Exakte maschinelle Segmentierung

Bildgebende Messverfahren spielen in der Human- und Veterinärmedizin eine immer größere Rolle. Für die Bestimmung quantitativer Werte ist es nötig, relevante Objekte und Regionen abzugrenzen (Segmentierung). Die automatische Segmentierung war bisher nicht ausreichend genau. Am Fraunhofer IVI wurden neue Lösungen für die maschinelle Segmentierung erarbeitet, die eine Objekterkennung unter üblichen betrieblichen Bedingungen ermöglichen.